„Meine Nationalität spielt immer eine Rolle“ – Sozialarbeiterinnen mit Migrationshintergrund im Burgenland

Sezen Akgül (Standort Eisenstadt)

Abstract


Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Wahrnehmungen von praktizierenden und angehenden Sozialarbeiterinnen mit Migrationshintergrund aus dem Burgenland und den Auswirkungen sowie Schlussfolgerungen für die Praxis. Anhand von problemzentrierten Interviews und der qualitativen Auswertungsmethode Grounded Theory wurde die Forschungsfrage nach dem Einfluss des Migrationshintergrundes, mit den definierten Kategorien: „Nationalität“, „Ethnizität“ und „Religionszugehörigkeit“, bearbeitet.
Diese Bachelorarbeit erschließt die Eindrücke von Sozialarbeiterinnen mit Migrationshintergrund im Burgenland bezüglich ihrer Erfahrungen mit KlientInnen und im Team. Weiters werden wahrgenommene Schwierigkeiten und empfundene bzw. offene und latente Rassismen beleuchtet. Wesentlich erscheinen in diesem Zusammenhang unter anderem die unterschiedlichen Erwartungen der Gesellschaft, des Teams und der KlientInnen an die Fähigkeiten und Kenntnisse der Sozialarbeiterinnen mit Migrationshintergrund im Gegensatz zu KollegInnen ohne Migrationshintergrund.

Schlagworte: Migration, Soziale Arbeit, Burgenland, Rassismus, Sprache

-

This bachelor thesis deals with perceptions of practicing and approaching social workers with a migration background from Burgenland and the effects and conclusions for practice. Based on problem-centered interviews and the qualitative evaluation method, Grounded Theory, the research questions the influence of the migration background. It was worked on with the defined categories "nationality", "ethnicity" and "religious affiliation".
This bachelor thesis shows the impressions of immigrant social workers in Burgenland regarding their experiences with clients and in the team. Furthermore, perceived difficulties and perceived or open and latent racisms are illuminated. In this context, the different expectations of the society, of the team and of the clients seem to be important in the skills and knowledge of the social workers with an immigration background, in contrast to colleagues without an immigration background.

Keywords: migration, social work, Burgenland, racism, language

Schlagworte


Migration, Soziale Arbeit, Burgenland, Rassismus, Sprache, migration, social work, Burgenland, racism, language

Volltext:

HTML PDF


System hosted at Graz University of Technology