Call for Papers: Soziale Innovation

Ausgabe 26 (2022) mit dem Schwerpunktthema „Soziale Innovation“ (Deadline 31.01.2022) erscheint Ende März 2022 und richtet sich nach folgendem Call:

Nicht erst im Nachklang der Covid-19-Pandemie unterliegen Gesellschaften weltweit einem deutlich beschleunigten sozialen Wandel: Mit neuen Medien ändern sich gesellschaftliche Aushandlungsprozesse, mit zunehmender Globalisierung werden weltumspannende ökonomische und soziale Zusammenhänge vor neue Herausforderungen gestellt, der Klimawandel erfordert eine schnelle (vor allem auch soziale) Antwort – um nur ein paar zentrale Einflussfaktoren zu nennen. Zentrale Funktionssysteme von Gesellschaften wie Arbeit, Finanzierung, Sozialstaat, Lebenswelten und Mobilität verändern sich und werden angepasst.

Mit dem sozialen Wandel verändern sich auch teils dramatisch die Aufträge und Handlungsspielräume Sozialer Arbeit: Soziale Ungleichheiten, Verteilungskonflikte, Migration, alternde Gesellschaften, veränderte Kindheit und Jugend erfordern angepasste soziale Innovationen um erfolgreich(er) bewältigt werden zu können.

Mit dem Schwerpunktthema „Soziale Innovation“ versuchen wir diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen und die Umsetzung neuer, passender, nachhaltiger, an Menschenrechten, Diversität und sozialer Sicherheit orientierter Projekte, Ideen und Denkweisen zu unterstützen.

Einreichungen sind zum Themenschwerpunkt „Soziale Innovation“, aber auch unter den themenoffenen Kategorien Sozialarbeitswissenschaft, junge Wissenschaft, Werkstatt, Entwürfe/Positionen und Rezensionen erwünscht.

 

Die wichtigsten Daten im Überblick:

Ausgabe 26: „Soziale Innovation“
Deadline für Entwurfseinreichung bei den Standortredaktionen: 31.12.2021
Ggf. Überarbeitung bis 15.02.2021
Lektorat und Veröffentlichung bis Ende März 2022

Bei Publikationswünschen wenden Sie sich bitte frühzeitig an die Standortredaktionen, Details zum Publikations-Prozess finden Sie unter Einreichung