Möglichkeiten und Grenzen digitaler Jugendarbeit
HTML
PDF

Schlagworte

digitale Medien
digitale Jugendarbeit
virtuelle Beziehung
digitale Beziehung
Grenzen und Möglichkeiten digitaler Jugendarbeit
Prävention
Niederschwelligkeit digital media
digital youth work
virtual relationship
digital relationship
limits and possibilities of digital youth work
prevention
low threshold

Abstract

Da für Kinder und Jugendliche digitale Medien einen besonderen Stellenwert haben und sie sich vermehrt in digitalen Welten aufhalten, müssen Digitalisierung und digitale Lebenswelten auch in der Kinder- und Jugendarbeit eine Rolle spielen. Digitale Jugendarbeit umfasst die Arbeit mit jungen Menschen in, mit und über digitale Medien. Der Beitrag beschreibt die Grenzen und Möglichkeiten digitaler Jugendarbeit auf Grundlage von Interviews mit Praktiker*innen in der Jugendarbeit und in der psychotherapeutischen Praxis.

Die Grenzen der digitalen Jugendarbeit sind u.a. hinsichtlich der ständig geforderten Erreichbarkeit zu ziehen, sie bestehen aber auch in der Gefahr, den Datenschutzanforderungen nicht gerecht zu werden, und den eingeschränkten Beziehungsmöglichkeiten. Zudem üben digitale Medien eine Faszination auf junge Menschen aus, wodurch ein missbräuchlicher Konsum entstehen kann. Gleichzeitig sind die Möglichkeiten und Chancen für digitale Jugendarbeit vielseitig. Sie ermöglicht ein schnelles Reagieren auf Anliegen von jungen Menschen, jederzeit und unabhängig vom Ort. Durch niederschwellige Angebote im Internet können Hemmschwellen für Kinder und Jugendliche reduziert werden. Neben der Möglichkeit, direkte Unterstützung in digitalen Räumen anzubieten, können junge Menschen auch an bestehende Beratungseinrichtungen bzw. Unterstützungsangebote vermittelt werden und können niederschwellig Kontakte oder Beziehungen geknüpft und verfestigt werden. Beziehungen in digitalen Welten sind nicht fiktiv und finden tatsächlich zwischen Menschen statt, daher hat die Kinder- und Jugendarbeit die Möglichkeit sowie die Aufgabe, sich diese Form der Beziehung zunutze zu machen.

Schlagworte: digitale Medien, digitale Jugendarbeit, virtuelle bzw. digitale Beziehung, Grenzen und Möglichkeiten digitaler Jugendarbeit, Prävention, Niederschwelligkeit

-

Since digital media are of particular importance to children and young people and they are increasingly in the digital world, digitalization and digital living environments must also play a role in child and youth work. Digital youth work includes working with young people in, with and about digital media. The article describes the limits and possibilities of digital youth work based on interviews with practitioners in youth work and psychotherapeutic practice.

The limits of digital youth work are to be drawn, among other things, with regard to the constantly demanded accessibility, but they also exist in the danger of not fulfilling the data protection requirements and the limited relationship possibilities. Furthermore, digital media have a fascination for young people, which can lead to abusive consumption. The possibilities and opportunities for digital youth work are many and varied. It enables a quick response to young people's concerns, anytime and anywhere. Low threshold offers on the Internet can reduce inhibitions for children and young people. In addition to the possibility of offering direct support in digital spaces, young people can also be referred to existing counseling and support services and low-threshold contacts or relationships can be established and consolidated. Relationships in digital worlds are not fictional and actually take place between people, so child and youth work has the opportunity as well as the task to take advantage of this form of relationship.

Keywords: digital media, digital youth work, virtual or digital relationship, limits and possibilities of digital youth work, prevention, low threshold

HTML
PDF