Abhängigkeit reduzieren durch Kooperation? Austauschbeziehungen zwischen sozialen Dienstleistungsorganisationen und Verwaltungsstellen vor dem Hintergrund der Ressourcenabhängigkeitstheorie.

Walburga Fröhlich (Standortredaktion Graz)

Abstract


Der folgende Artikel greift auf eine Master Thesis zu, deren empirische Daten im Rahmen einer qualitativen Einzelfallstudie gewonnen wurden. Gegenstand ist ein Social Franchise Netzwerk mit seinen Stakeholder-Verwaltungsbehörden und NutzerInnen. Dabei geht es vorrangig darum, inwiefern Social Franchising aus Sicht der Ressourenabhängigkeitstheorie (RDT) zur Reduktion von Abhängigkeit beitragen kann. Doch zuvor ist zu fragen: Wie gestalten sich die Austauschbeziehungen zwischen den Organisationen und Verwaltungsstellen? Werden Abhängigkeiten sichtbar und wie werden diese bewertet? Eine Auswahl der Ergebnisse der Einzelfallstudie wird entlang des Modells der RDT vorgestellt.

Volltext:

HTML PDF



System hosted at Graz University of Technology