Raus aus dem Hamsterrad. Burnoutprävention in Sozialberufen

Roswitha Hölzl (Standortredaktion Graz)

Abstract


Ziel dieses Buches ist, Möglichkeiten und Grenzen von Burnout-Prävention aufzuzeigen. Wann ist es möglich burnout-präventiv für in helfenden Berufen Tätigen anzusetzen? Welche Faktoren sind am Entstehen eines Burnouts beteiligt und kann all diesen eventuell bereits in der Ausbildung vorgebeugt werden?
Mittels qualitativer Analyse wurden Interviews mit Diplom-SozialarbeiterInnen ausgewertet und mit Möglichkeiten burnout-präventiver Maßnahmen in Kontext gesetzt. Weiters fließen die Ergebnisse einer Befragung von Studierenden der FH Linz in diese Arbeit ein.
Dies führt zu dem Ergebnis, dass den multifaktoriellen Ursachen für Burnout mittels unterschiedlicher Maßnahmen vorgebeugt werden muss. Präventive Ansätze auf der individuellen Ebene lassen sich eher im Ausbildungskontext bearbeiten, als jene, auf der strukturellen Ebene.
Die Möglichkeiten an Burnout-Prävention für Studierende werden unter Beachtung der Ergebnisse der Befragung aufgezeigt und methodisch erläutert.

Volltext:

Buchhinweis HTML PDF



System hosted at Graz University of Technology