Messung der wirtschaftlichen Leistung und des gesellschaftlichen Fortschritts

Nikolai Haring (Standortredaktion Wien)

Abstract


Der Better Life Index (BLI) der OECD wird vorgestellt, der als integratives Zielsystem auf der Makroebene sowohl ökonomische als auch soziale und ökologische Aspekte abbildet. Die interdisziplinäre Glücksforschung klärt auf, welche Faktoren für die Lebenszufriedenheit entscheidend sind. Für die Sozialarbeit(swissenschaft) bedeutet die Bedeutungsverlagerung hin zum Sozialen ein entsprechend höheres Ansehen und eine hoffentlich bessere finanzielle Ausstattung. Aus den Messindikatoren des BLI abgeleitete Zielgrößen können in Leistungsverträgen und Zielvereinbarungen mit externen AuftraggeberInnen und Financiers, aber auch in der sonstigen externen Kommunikation sowie bei der internen Lenkung sozialwirtschaftlicher Organisationen zur Anwendung gelangen.

The OECD‘s Better Life Index (BLI) is introduced, which integrates ecological, economic and social aspects in an integrative system of goals. The interdisciplinary happiness research shows, which the decisive factors for life contentment are. For (the science of) social work the bigger importance of social issues implied thereby will mean a higher reputation and hopefully a better financial situation. Goals derived of key performance indicators of the BLI can be used in performance contracts and goal agreements with external clients and financiers, but also in other forms of external communication as well as for the internal management of socio-economic organisations.

Keywords:
better life index, Gemeinwohlökonomie, Governance, Kennzahlen, Lebenszufriedenheit, Nachhaltigkeit, OECD, Sozialkapital.

Volltext:

HTML PDF



System hosted at Graz University of Technology