Zum Konzept der Sozialwirtschaft – Einige Klärungen zum Begriffsverständnis

Christine Gruber (Standort Wien)

Abstract


Die Auseinandersetzung mit Sozialwirtschaft ist vor dem Hintergrund der Veränderung der wohlfahrtsstaatlichen Diskussion und der Ökonomisierung des sozialen Sektors in den beiden letzten Jahrzehnten zu führen.
Im Beitrag wird das unterschiedliche Verständnis von Sozialwirtschaft im deutschsprachigen Raum sowie in den anderen europäischen Ländern und in der Europäischen Union erläutert. Anschließend werden drei Spezifika der Sozialwirtschaft – die verschiedenen Funktionen sozialwirtschaftlicher Organisationen, die Schaffung eines Quasi-Marktes sowie die Qualitäts- und Wirkungsfeststellung – analysiert. Zum Abschluss werden Zukunftsperspektiven unterschiedlicher Bereiche aufgezeigt.

Schlagworte


Sozialwirtschaft, Funktionen der Sozialwirtschaft, Quasi-Markt, Soziale Dienstleistung, Sozialmanagement

Volltext:

HTML PDF



System hosted at Graz University of Technology