Konfliktgesellschaft und Sozialsystem - Widersprüche, Verwerfungen, Bruchlinien

Hermann Denz (Standortredaktion Vorarlberg)

Abstract


Gesellschaftliche Entwicklungsdynamiken bringen in den vergangenen Jahrzehnten unterschiedliche Gesellschaftstypen hervor. Als Lösungsmodelle und Richtungsweiser für diese Entwicklungsdynamiken bieten sich unterschiedliche Gesellschaftsmodelle an. War die österreichische Gesellschaft bis in die 90er Jahre dadurch gekennzeichnet, dass es eine politische Leitkultur gab, ein Gesellschaftsmodell, über das ein recht breiter Konsens herrschte, stehen nun mehrere Modelle, die jeweils ihre eigenen historischen Wurzeln haben, im Ringen um die Vorherrschaft nebeneinander. Keines dieser Modelle hat eine Mehrheit, so müssen sich politische und wertmäßige Koalitionen aus diesen Modellen im Kampf um die politische Macht bilden. Dieser Umstand kann mit dem Begriff "Konfliktgesellschaft" treffend beschrieben werden.

Volltext:

HTML PDF



System hosted at Graz University of Technology