Disziplin und Differenz. Soziale Arbeit in Österreich jenseits disziplinärer Identitätszwänge

Stephan Sting (Standort St. Pölten)

Abstract


In dem Beitrag wird die Entwicklung der Sozialen Arbeit in Österreich skizziert, wobei eine Differenz zur Entwicklungsgeschichte in Deutschland sichtbar wird. In Österreich ist die Konvergenz von Sozialarbeit und Sozialpädagogik bis heute unabgeschlossen, was zur Folge hat, dass sich unter dem Überbegriff der Sozialen Arbeit eine Konkurrenz um berufliche und fachliche Positionen und Hierarchien verbirgt. Der Blick in die Geschichte der sozialen Berufe und Ausbildungswege bringt unterschiedliche Zugänge zur Sozialen Arbeit zum Vorschein, die sich in verschiedenartigen Professionalitätsmodellen niederschlagen. Trotz der nach wie vor bestehenden Differenzen von Sozialpädagogik und Sozialarbeit wird letztlich für ein integratives Konzept von Sozialer Arbeit plädiert, das unterschiedliche Ausprägungen und professionelle Selbstverständnisse zulässt.

Schlagworte


Sozialarbeit; Sozialpädagogik; Soziale Arbeit; Geschichte der Sozialen Arbeit; Disziplinentwicklung; Ausbildung; Professionalisierung

Volltext:

HTML PDF



System hosted at Graz University of Technology