Soziale Arbeit ‚queer’ denken: Zur Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit Heteronormativität in der Ausbildung sozialer Professionen

Andrea Nagy (Standort St. Pölten)

Abstract


Soziale Arbeit setzte sich bislang wenig mit LGBT-Themen auseinander. Daher bildet bei den in der Sozialen Arbeit tätigen Professionellen das Alltagsverständnis häufig die Grundlage der Beschäftigung mit ihren LGBT-KlientInnen. Kultur- und Sozialwissenschaftliche Entwicklungen, welche LGBT-Identitäten als Konstruktion theoretisieren, die sich als das „Andere“ direkt auf die heteronormative Verfasstheit unserer Gesellschaft bezieht, wurden bisher noch weitgehend ignoriert. Dies kann bewirken, dass die AdressatInnengruppen der LGBT-Menschen nicht gut „versorgt“ werden und dass relevante Normen, die auch die Soziale Arbeit strukturieren, nicht als solche hinterfragt werden. Sozialarbeiterische und sozialpädagogische Praxis enthält „heteronormative Institutionen“, also gewohnheitsmäßige Handlungs- und Denkweisen, die an die heterosexuelle Norm angelehnt sind, nicht erkannt und nicht in Frage gestellt werden, aber von der Norm abweichende Lebensentwürfe systematisch abwerten und „sanktionieren“. Dies ist problematisch, wenn es um das Ziel oder die Vision sozialer Integration, Partizipation, Gleichstellung und Gerechtigkeit geht; davon handelt der vorliegende Artikel. Ausgehend von einer italienischen Studie, welche die Autorin 2012 gemeinsam mit Urban Nothdurfter von der Freien Universität Bozen durchgeführt hat, sowie in Rückbezug auf internationale Literatur und Forschungsergebnisse, werden Eckpunkte der „Notwendigkeit“ der Auseinandersetzung mit Heteronormativität in der Sozialen Arbeit herausgearbeitet. „Queer Consciousness“ wird dabei als ein „breites“ Konzept der Beschäftigung mit Unterdrückungsformen im Geschlechts- und Sexualitätsbereich vorgestellt.

Schlagworte


Soziale Arbeit und LGBT-Themen; Heteronormativität; Queer Consciousness; Sexualitäten; sexuelle Orientierung; Normen und Normalisierung in der Sozialen Arbeit; LGBT-AdressatInnen

Volltext:

HTML PDF



System hosted at Graz University of Technology