Doing Difference und Diversity in der Sozialen Arbeit

Katrin Formanek (Standort Wien)

Abstract


Im Kontext von Diversität ist es wichtig, zu überlegen, wie Vielfalt gefördert und Machtunterschiede zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen verändert werden können. Hierbei gilt es auch die Soziale Arbeit zu betrachten. Sozialarbeiter_innen können, indem sie über Menschen sprechen, zu der Zuschreibung scheinbar kultureller Eigenschaften zu bestimmten Gruppen beitragen. Dies kann die Folge haben, dass nur noch diese Eigenschaften wahrgenommen werden, echte Vielfalt verhindert wird und Menschen in ihren Lebensmöglichkeiten beschränkt werden.
Im Zuge dieser Arbeit werden zuerst verschiedene theoretische Zugänge in Bezug auf die Konstruktion kultureller Eigenschaften betrachtet. Im Anschluss daran werden einerseits die strukturellen Bedingungen, in welche die Soziale Arbeit eingebettet ist und des Weiteren auch der Bereich der Lobbyarbeit für gesellschaftlich benachteiligte Menschen in Bezug auf Chancen und Schwierigkeiten für die Beförderung von Diversität befragt.

Schlagworte


Lobbyarbeit; Öffentlichkeitsarbeit; Kultur; Differenz; Diversität; Identitätskonstruktion

Volltext:

HTML PDF



System hosted at Graz University of Technology