Digitale Kinder- und Jugendarbeit in Wien
HTML
PDF

Schlagworte

digitale Jugendarbeit
digitale Kinder- und Jugendarbeit
Leitlinien
partizipativer Prozess
Wien digital youth work
guidelines
participatory process
Vienna

Abstract

Digitale Kinder- und Jugendarbeit hat zum Ziel, Chancengleichheit, Teilhabemöglichkeiten sowie Handlungsmöglichkeiten ihrer Zielgruppen zu stärken. Kommunikation findet heute, in einer digital vernetzten Gesellschaft, zunehmend im virtuellen Raum statt. Die Nutzung digitaler Medien zählt zu den wichtigen Freizeitaktivitäten von Kindern und Jugendlichen und beeinflusst zudem auch die Kommunikation in Lebensbereichen wie Schule, Arbeit und Familie. Eine kompetente und aktive Begleitung von Kindern und Jugendlichen bei der Nutzung von bzw. in digitalen Lebenswelten durch die Mitarbeiter*innen der (Offenen) Kinder- und Jugendarbeit in Wien ist daher ein wichtiges Aufgabenfeld.

Die Stadt Wien – Abteilung Bildung und Jugend (ehemals MA13) als zuständige Fachdienststelle, hat in Fortführung des erfolgreichen Jahresschwerpunktes „Medien.Kompetenz.JA“ (2017/2018) eine vereinsübergreifende Projektgruppe, bestehend aus Vertreter*innen von Vereinen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Wiens und dem WIENXTRA-Medienzentrum ins Leben gerufen. Diese Arbeitsgruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, in einem partizipativen Prozess einen Leitfaden für alle Jugendarbeiter*innen zum Thema digitale Kinder- und Jugendarbeit zu erarbeiten. Diese Handreichung soll dabei helfen, vereinsinterne bestehende Zugänge zum Thema digitale Kinder- und Jugendarbeit zu erweitern, Strukturen, Angebote, Abläufe und Regelungen zu hinterfragen und bei Bedarf zu adaptieren.

Schlagworte: digitale Jugendarbeit, digitale Kinder- und Jugendarbeit, Leitlinien, partizipativer Prozess, Wien

-

Digital youth work aims to strengthen equal opportunities and participation possibilities of its target groups, as well as enwiden their scope of action with digital media. Today, in a digitally networked society, communication increasingly takes place in virtual space. The use of digital media is one of the important leisure activities of children and young people and also plays an important role in areas of life such as school, work, and family. It is therefore an important task for Viennese youth workers actively and competently to support children and adolescents in their use of or in digital living environments. 

After the successful focus of the year 2017/18 “Medien.Kompetenz.JA” (media literacy and youth work), the City of Vienna - Education and Youth, as the responsible department, has established a project group consisting of representatives of different Viennese youth work organisations. This working group made it its task in a participatory process to develop a guideline for all youth workers on the topic of digital youth work. This guideline should help to expand existing approaches to digital youth work, to question structures, offers, procedures, and regulations and to adapt them if necessary. 

Keywords: digital youth work, guidelines, participatory process, Vienna

HTML
PDF