Organisationen der Sozialen Arbeit aus soziologischer Perspektive

Hemma Mayrhofer (Standortredaktion St. Pölten)

Abstract


Soziale Arbeit findet in der Gegenwartsgesellschaft in organisierter Form statt und wird durch die organisatorische Einbindung mit gestaltet, ermöglicht und auch begrenzt. An Organisationen der Sozialen Arbeit lassen sich dabei spezifische Merkmale beobachten, die sie von anderen Organisationstypen, etwa der "klassischen" Bürokratie oder Wirtschaftsorganisationen, unterscheiden. Eine organisationssoziologische Beschäftigung mit den Erscheinungsformen organisierter Sozialer Arbeit kann auch für die Soziale Arbeit nützliche Erkenntnisangebote bereitstellen, weist aber zugleich Grenzen der Anschlussfähigkeit an die Organisationsdiskurse in der Sozialen Arbeit auf.
Social work in today's society is done using organized forms and is designed,
made possible, but also limited by organizational integration. One can observe specific characteristics in the organizations which carry out social work which differentiate them from other "classical" bureaucratic or economical organizations. An organizational-sociological investigation of existing organized social work models can also provide useful perspectives for social work. At the same time it shows limitations in its possibilities for connection with organisational discourse in the field of social work.

Volltext:

HTML PDF



System hosted at Graz University of Technology