Sich gemeinsam handelnd in die Welt einschalten. Von individueller Selbstbestimmung zur kollektiven Weltveränderung
HTML
PDF

Schlagworte

Selbstbestimmung
Selbstorganisation
Abhängigkeit
Freiheit
Solidarität
gutes Leben

Abstract

Kämpfe um mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Diskriminierungs- und Ausgrenzungserfahrungen wurden immer durch kollektives Handeln zum Erfolg. Abhängigkeit als wechselseitige Angewiesenheit ist deshalb nicht nur eine menschliche Grundkonstitution, sie konstituiert auch Kollektive und zeigt ihre Wirkmächtigkeit in Selbstorganisationen, die unterschiedlich Betroffene zu solidarischem Handeln im Einsatz für ein gutes Leben aller zusammenbringt. Soziale Arbeit muss demzufolge ihr Verhältnis zu Selbstorganisationen jener Menschen, die sie oft vor allem als Klient*innen sieht, überdenken und neue Wege der – nicht paternalistischen – Unterstützung und des gemeinsamen Einsatzes für Veränderungen suchen und finden. 

Schlagworte: Selbstbestimmung, Selbstorganisation, Abhängigkeit, Freiheit, Solidarität, gutes Leben


-


Struggles for more self-determination for people experiencing discrimination and exclusion have always been successful through collective action. Dependency as a form of mutually relying on each other is therefore not only a basic human constitution, it also constitutes collectives and shows its effectiveness in self-organizations, which bring together people affected in different ways to act in solidarity in their commitment to a good life for all. Social work must therefore rethink its relationship to the self-organizations of those people, whom it often sees primarily as clients, and seek and find new ways of – non-paternalistic – support and joint commitment to change.

Keywords: self-determination, self-organization, dependency, freedom, solidarity, good life

HTML
PDF