Freiwilligeneinsätze und Auslandspraktika im globalen Süden. Abbau oder Reproduktion ungleicher Machtverhältnisse?
HTML
PDF

Schlagworte

internationale und interkulturelle Soziale Arbeit
Eurozentrismus
Rassismus
Voluntourismus
globale Machtverhältnisse

Abstract

Freiwilligeneinsätze und Praktika in sozialen Einrichtungen in Ländern des globalen Südens bieten die Möglichkeit, sich gleichzeitig sozial zu engagieren und zu reisen. Diese spezielle Form der Freiwilligenarbeit steht nicht außer Kritik. Wer profitiert wirklich davon? Werden bestehende Hierarchien zwischen dem globalen Norden und dem globalen Süden reproduziert oder wird durch die enge interkulturelle Zusammenarbeit der Abbau von historisch übermittelten Vorurteilen begünstigt? Dieser Artikel beschäftigt sich kritisch mit diesen Fragen. In einem ersten Schritt werden Kritikpunkte beleuchtet und reflektiert. Abschließend werden Ideen vorgestellt, die zum Gelingen von interkultureller Zusammenarbeit auf Augenhöhe beitragen können. 

Schlagworte: internationale und interkulturelle Soziale Arbeit, Eurozentrismus, Rassismus, Voluntourismus, globale Machtverhältnisse


-


Voluntary work and internships in social organisations located in countries of the global South offer the opportunity to help others and to travel at the same time. This special form of volunteerism is not without criticism. Who really benefits from it? Will existing hierarchies be reproduced between the Global North and the Global South, or will close intercultural cooperation favour the reduction of historically transmitted prejudices? This article is concerned with questions like these. First, points of criticism are illuminated and reflected. Afterward, ideas are presented that can contribute to the success of respectful forms of volunteerism/intercultural cooperation. 

Keywords: international and intercultural social work, eurocentrism, racism, voluntourism

HTML
PDF