Forschung darf sich nicht für eine Politik der Diskriminierung instrumentalisieren lassen

Anna Riegler, Martin Gössl (Standort Graz)

Abstract


Der vorliegende Artikel von Anna Riegler und Martin J. Gössl (August Aichhorn Institut für Soziale Arbeit an der FH JOANNEUM) befasst sich in einer kritischen Reflexion mit der in Graz im Jänner 2018 präsentierten Studie zum Thema „Religiöse und ethische Orientierungen von muslimischen Flüchtlingen in Graz“ von Ednan Aslan. Dabei werden Erhebung, Methode, Darstellung und Präsentation der Ergebnisse einem wissenschaftlichen Review unterzogen, um auf Einseitigkeiten, Unschärfen und Gefahren dieser Studien aus Sicht der Sozialarbeitswissenschaft hinzuweisen.
Schlagworte: Studie, Religion, Islam, Wissenschaftskritik, Graz, Ethik, Framing, Kritik

Abstract
The study „Religiöse und ethische Orientierungen von muslimischen Flüchtlingen in Graz“ by Ednan Aslan, published in January 2018 in Graz, is the basis for this article by two scholars at the August Aichhorn Institut for Social Work, Anna Riegler and Martin J. Gössl. They clarify scientific inadequacy of this study by focusing on the survey, methodology, description and presentation of results to prove the relative weaknesses in terms of imbalance, vagueness and risk in a perspective of the social work science.

Keywords: study, religion, Islam, criticism of science, Graz, ethics, Bias, critics

Schlagworte


Studie, Religion, Islam, Wissenschaftskritik, Graz, Ethik, Framing, Kritik, study, religion, islam, criticism of science, Graz, ethics, Bias, critics

Volltext:

HTML PDF



System hosted at Graz University of Technology