„Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!“
Inhaltsverzeichnis Ausgabe 25 (2021)
HTML
PDF

Schlagworte

Schulsozialarbeit
Lockdown
distance learning
Covid-19
Bildungsferne
Bildungsbenachteiligung

Abstract

Aufgrund der Covid-19-Pandemie fand Mitte März 2020 die erste österreichweite Schulschließung statt. Es folgte eine herausfordernde Zeit – nicht nur für die SchülerInnen, sondern auch für deren Eltern, für die LehrerInnen und SchulsozialarbeiterInnen. Im Artikel werden Erfahrungen aus der ISOP-Schulsozialarbeit während der pandemiebedingten Maßnahmen und insbesondere der damit verbundenen Schulschließungen aufgezeigt. Beispiele dafür, wie Schulsozialarbeit ihre Arbeitsweise anpassen und die Jugendlichen während den Schulschließungen gut begleiten und viele der Erfahrungen der SchülerInnen mit diesen verarbeiten konnte, werden beschrieben.

Während sich die ersten beiden Kapitel mit Schulsozialarbeit und Pandemie befassen, wird im dritten Kapitel ein Einblick in die Lebensrealitäten der SchülerInnen aus sozial und finanziell schlechter gestellten Familien gegeben. Anschließend werden Rückmeldungen bezüglich der Erfahrungen und Herausforderungen aus dem Lockdown behandelt, um abschließend Einblicke zu geben, wie Schulsozialarbeit das Angebot an die Umstände und Vorgaben angepasst hat.

Schlagworte: Schulsozialarbeit, Lockdown, distance learning, Covid-19, Bildungsferne, Bildungsbenachteiligung

 

-

 

Due to the Covid-19 pandemic, all schools throughout Austria were closed in mid-March 2020. A challenging time followed – not only for the students but also for their parents, teachers, and school social workers. In the article, experiences from ISOP school social work during the pandemic-related measures and especially the school closures will be presented. School social work was able to adapt its modus operandi and to accompany the young people well during the school closures and help students to process their experiences related to them.

The first two chapters deal with school social work and the pandemic, the third chapter provides an insight into the realities of life of students from socially and financially disadvantaged families. Thereafter, reactions regarding the experiences and challenges from the lockdown will be discussed, to conclude with insights into how school social work adapted its practices to the special circumstances and requirements.

Keywords: school social work, lockdown, distance learning, covid-19, educationally disadvantaged, educational distance

HTML
PDF